BULLERBÜ | Der romantische Stil Skandinaviens

BULLERBÜ | Der romantische Stil Skandinaviens

photocredit | greengate

Was wäre eine Kindheit ohne die Bücher Astrid Lindgrens mit ihren Geschichten vom Leben auf dem schwedischen Land.

 

Dass damit romantisch inspirierte Interieurs mit Mustern, wie Karos, Streifen, Blümchen sowie natürliche Materialien weltweit viele Liebhaber fanden, ist nicht verwunderlich: der skandinavische Landhausstil. Ein fröhlicher, lässiger Wohnstil – verspielt, manchmal richtig bunt und stets warmherzig.

Heute ist ein ganz besonderer Tag! Mein jüngster Sohn Victor feiert seinen 15. Geburtstag. Am 15.05 um 15.05 Uhr wurde er 1999 geboren. Es war ein sonniger, warmer Frühlingssamstag. Der perfekte Tag für Victor, um als Sonnenschein auf die Welt zu kommen. Und da meine Glückszahl 5 ist, konnten die vielen Fünfen in seinem Geburtsdatum nur Gutes bedeuten.

 

Als hätte ich es im Voraus gewusst, mein Victor ist ein Victor. Einer, der gerne siegen möchte, der schon sehr früh seinen eigenen Weg ging oder besser „krabbelte“ und uns bei seinen Eskapaden oftmals die Luft anhalten ließ. Er erkundete die Welt: die Schnecken auf Mallorca, die er samt der Häuschen knabberte. Alle Leitern und Baumhäuser, egal wie hoch, waren seine Bühne, um in die Welt zu blicken, die von unten nur halb so interessant war. Mindestens zwei Mauern brachten ihm einen Gipsarm ein, mit dem er sich wunderbar gegen seinen Bruder verteidigen konnte.

Wenn ich irgendwo mit ihm zu Besuch war, hatte er sich bereits schneller „vorgestellt“, als ich es selbst konnte. Sein Großvater nahm ihn oft wütend mit den Worten bei Seite: „Komm Victor, wir gehen zum Metzger, einen Satz neue Ohren kaufen“. Doch seine Grübchen brachten alle Herzen zum Schmelzen, was er sehr früh herausbekam und entsprechend nutzte!

 

Ich musste bei Victor oft an die Geschichten von Michel, Lasse, Ronja, Kalle, Karlsson und Pippi denken, die ich ihm unermüdlich vorlas. Sie erinnerten mich an seine Energie, Einfallsreichtum und Schlagfertigkeit, auch an seine Art zu spielen: er war draußen wann immer es ging, brauchte Bewegung und sah entsprechend aus wenn er wieder kam.

 

Keine Bausteine der Welt hatten die Anziehungskraft, wie sie von (Kirsch)Bäumen, einem Garten, Leitern und dem Werkzeug seines Großvaters ausging. Daher trug Victor praktische Jeanslatzhosen, dazu  karierte Hemden oder gestreifte T-Shirts. Unverwüstlich, knuffig und pflegeleicht. So lange, bis sein älterer Bruder ihm sagte, dass Latzhosen total uncool seien.

 

VICTORS KINDERZIMMER | Ein Stück Bullerbü nach Deutschland geholt

 

Was wäre eine Kindheit ohne die Geschichten von Astrid Lindgren? Viele Generationen wären um einige phantastische Abenteuer, kindlichen Vorbildern und der Romantik des schwedischen Landlebens und seiner Dorfgemeinschaften ärmer. Ohne dies verklären zu wollen, ist dies eine wichtige Seite Skandinaviens, die uns diese wundervolle Autorin ein großes Stück näher gebracht hat.

 

Dass damit ländlich inspirierte Muster wie Karos, Streifen, Blümchen sowie natürliche Materialien weltweit viele Liebhaber fanden, ist nicht verwunderlich. Der skandinavische Landhausstil – ein fröhlicher, lässiger Wohnstil – verspielt, romantisch und manchmal richtig bunt. Ein bisschen Vintage in Form von rustikalen Möbeln, etwas Chabby Chic in Form von abgewetzten Landhausdielen, geweißte Möbel, praktische Truhenmöbel zum Sitzen, Kamine zum Kuscheln.

 

Ich selbst bevorzuge einen minimalistischeren und auf wenige Farben reduzierten Wohnstil, doch die Zimmer meiner Jungs waren ein Stück Bullerbü mit viel Raum für Geborgenheit: karierte Bettwäsche, ein Himmelbett, große Bodenkissen, gestreifte Vorhänge, Korbmöbel, dick gesteppte Teppiche mit Vichykaro, Holzkisten für Spielzeug, weiße Regale für die vielen Bücher sowie große Körbe für die umfangreiche Teddysammlung.

 

Ein Wohn- und Lebensstil, der gerade für junge Familien begehrenswert ist, weil er ungezwungen, authentisch und lässig daherkommt und Kindern ebenfalls viel Spass macht. Ein Stil, der mit (er)wachsen kann. Seine Basics bleiben, die Accessoires variieren um Buntheit und Verspieltheit – der Charme bleibt unübertroffen.

 

Als ich das Team von Green Gate auf der Maison Objet in Paris kennenlernte, war ich sofort von der Herzlichkeit und Wärme angetan, die von den leidenschaftlichen Mitarbeiterinnen in ihren lustigen Schürzen ausging.

 

Sie waren Green Gate, durch und durch. Es wurde gelacht, gescherzt, geräumt, vorgestellt, arrangiert, erklärt und ein großes Stück Schweden in die internationale Welt dieser Interior Messe getragen. Charmant und authentisch, so wie ihre Streublumenmuster und die Gespräche mit ihren internationalen Kunden bei Kaffee und leckeren Schwedenplätzchen.

 

Im Winter auf Kuschelsofas mit Rentierfellen am Kamin, im Sommer wie auf den folgenden Fotos auf einer Veranda mit weißen Holzmöbeln:

photocredit | aladomo

Wer sich in die umwerfend charmanten Holzhäuser verliebt hat, findet eine große Auswahl an Anbietern, wie zum Beispiel von der deutschen Schwedenhausfirma Aladomo (photocredit: aladomo.de) Auch die klassischen Varianten mit der ziegelroten Fassade finden immer mehr Liebhaber.

BULLERBÜ | Der romantische Stil Skandinaviens

photocredit | greengate

Wer möchte da nicht gleich Platz nehmen? Bequeme Korbmöbel, lässig kombiniertes Geschirr, romantisch bedruckte Tischwäsche, und alles in harmonierenden Pastellfarben. Alles gesehen bei Green Gate.
Schnell noch ein paar Blumen im Garten oder auf der Wiese gepflückt – die Gäste sind nun willkommen!

photocredit | greengate

Monochrom in grau und weiß – aber alles andere als eintönig und eine wirklich erfrischende Variante zu der oft gesehen Buntheit. Alles von Green Gate.

photocredit | greengate

Prosecco für die ersten Gäste…..

photocredit | greengate

Noch mehr Weiß und Grau. Die unterschiedlichen Kissen wirken unkompliziert, lässig und jugendlich. Warum nicht im Innenbereich fortsetzen? Alles gesehen bei Green Gate.

photocredit | greengate

Der Vergleich mit der Prinzessin auf der Erbse ist sicher angebracht. Doch bei so vielen tollen Farben und Mustern fällt der kleinen Prinzessin die Wahl schwer.

photocredit | greengate

Auf zu neuen Abenteuern mit Mama…

photocredit | greengate

Victor hat mit 15 längst ein jugendlicheres Zimmer. Doch ein paar seiner ``alten`` Lieblingsstücke sowie seine weißen Holzmöbel hütet er wie seinen ersten Teddy. Inzwischen findet er bei kleinen Jungs Latzhosen wieder cool! und trägt selbst wieder karierte Hemden...

Noch mehr über minimalistisches, skandinavisches Interior Design lesen Sie in meinem Beitrag über den modernen skandinavischen Stil sowie über dessen erdverbundene Elemente sowie seine sinnliche Seite.

MARTINA VELMEDEN

Als Interior Stylistin und Einrichtungsexpertin unterstütze ich meine KundInnen mit Konzepten und Entscheidungsvorlagen für die Gestaltung ihrer persönlichen Lebens(t)Räume.

Wie darf ich Sie unterstützen?

Ich freue mich auf Ihre Nachricht. Herzlich, Martina Velmeden

More Posts - Website - Google Plus