RADIANT ORCHID | So verändern Sie Ihr Zuhause mit der Farbe des Jahres 2014

© Bildnachweis – Radiant Orchid-Pantone 18-3224 (TM by Pantone®) pantone.com

Lesen Sie, wie Sie die Farbe des Jahres 2014, RADIANT ORCHID, in Ihrem Zuhause als Wohnfarbe einsetzen, und was dabei zu beachten ist…

Radiant Orchid Pantone 18-3224 ist Farbe des Jahres 2014. Alljährlich wählt Pantone als Anbieter internationaler Farbstandards die Farbe des Jahres. Aus einer unermesslichen Fülle an weltweit gesammelten Informationen wird diese schließlich von Trendforschern festgelegt. Die Tragweite ist groß.

 

Besitzt diese Farbe doch maßgeblichen Einfluss auf die Produktion und Arbeit von Modefirmen, Kosmetikherstellern, Floristen, Farbherstellern, Verpackungsfirmen, Autoherstellern, Designern, Textildesignern, Einrichtern und anderen Branchen.

 

Radiant Orchid – Leuchtende Orchidee – ist eine Farbe, die stellvertretend für alle Pink-, Violett- und Brombeer- und Maulbeer- Schattierungen steht, kurz: Radiant Orchid ist eine Mischung verschiedener Beerentöne. Besonders in Akzenten verwendet, ist sie dazu geeignet, Farben wie Grau, Natur, Weiß und Taupe wacher, lebendiger und leuchtender wirken zu lassen.

Die Bedeutung von Violett

 

Violett ist eine prachtvoll königliche und zugleich mystische Farbe. Man schreibt ihr die Förderung seelischer Stabilität zu als auch eine sensibilisierende Wirkung.

 

Die Farbe Violett, als eine Verbindung zwischen den warmen Rottönen und den kalten Blautönen,  sie hat etwas Widersprüchliches und Unergründliches. Rot und Blau stehen für Körper und Geist, daher schreibt man Violett, als eine Mischung davon, eine sehr widersprüchliche Bedeutung zu.

Violett in der Symbolik

 

Geheimnisvoll und unentschieden, so begegnet einem die Farbe Violett. Weder warm noch kalt, irgendwie in der Mitte davon. Violett war stets eine Farbe der Macht, aber auch des Unmoralischen. Gleichzeitig strahlt diese Farbe Selbstvertrauen und Individualität aus. Zauberer und Magier kleiden sich gerne in Violett und Lila-Tönen, gilt die Farbe doch als Mystisch und verleiht ihrem Träger Selbstvertrauen und Individualität.

Violett in der Architektur

 

Die erste nennenswerte Verwendung von Violett in großbürgerlichen Häusern war kurz, aber intensiv. Im Jugendstil, in der Zeit um 1900, entdeckten viele Künstler diese Farbe als Grundfarbe für Interieurs. Nicht zuletzt war Violett viele Jahrhunderte lang eine der wertvollsten Farben, und daher den Königs- und Adelshäusern vorbehalten.

 

Violette Wände zauberten in der Phase des Jugendstils etwas Geheimnisvolles in die Salons, Violett zeigte sich mit einer samtigen Farbtiefe, wirkte verführerisch und emotional bewegt. Violett war daher zu dieser Epoche eine bevorzugte Farbe in Malerei, Druck und im Textildesign.

 

Eigenschaften, die man Violett zuschreibt

 

Positive Eigenschaften: Mystik, Magie, Spiritualität, Verwandlung, Inspiration, Gefühlsbetontheit, Überwindung von Gegensätzen, Individualität

Negative Eigenschaften: Melancholie, Leid, Verzicht

 

 

Wie setzen Sie RADIANT ORCHID bei sich zu Hause ein?

 

Pantone empfiehlt den Farbton für Mode, Möbel und Accessoires. Zu Hause etwa könne Radiant Orchid Kissen, Tagesdecken, und  Dekoartikel zum Leuchten bringen, finden die Farbexperten.

Kleine dekorative Veränderungen mit RADIANT ORCHID

Mit Kerzen

 

Probieren Sie es aus! Starten Sie mit Kerzen ein kleines Experiment. Lassen Sie neue Farben auf sich wirken und beobachten sie sich. Wenn Sie gleich etwas größer starten wollen, empfehle ich, Kerzen in drei Beerenschattierungen sowie in jeweils 2-3 Größenvariationen auf einem Silbertablett oder in einer großen flachen Glasschale zu arrangieren. Mehrere Kerzen in einem Raum verteilt sorgen auch für Sichtbarkeit dieses Farbtons.

Mit Blumen

 

Endlich gibt es sie wieder: Tulpen, Hyazinthen und andere Frühlingsboten in Beerentönen. Mit weißen Blumen gemischt wirken sie leichter und frischer.

Warum mit Kerzen und Blumen beginnen?

 

Beides, Kerzen und Blumen,  sind bewährte Farbträger, um sich mit neuen Farben kostengünstig und mit geringem Risiko in Bezug auf eine falsche Wahl, vertraut zu machen. Sie verbrauchen sich und lassen sich neu platzieren. Spätestens im Sommer verbrauchen Sie diese in einer Gartenlaterne oder auf dem Gartentisch zu weißem Geschirr.

 

Größere Veränderungen mit RADIANT ORCHID

 

Tischwäsche, Kissen, Tagesdecken und Plaids

Wenn Sie bereits mit Beerentönen experimentiert haben und Gefallen daran finden,  überlegen Sie, ob Violett-Töne zukünftig eine größere Rolle bei Ihrer Einrichtung spielen dürfen. Kissen, Plaids, Tischsets oder Tagesdecken, die jahreszeitlich gewechselt werden, sind die nächste Stufe Ihres Experiments.

 

Es ist hilfreich, Stoff- und Farbmuster Ihrer Sofas, Vorhänge etc. an der Hand zu haben, und diese stets beim Einkauf dabei zu haben. Hochwertige Läden bieten zudem einen Auswahlservice an. Sie dürfen Kissen & Co unverbindlich zu Hause testen.

 

Beachten Sie jedoch, dass Accessoires Akzente in einem Raum bleiben sollten. Sie sind, gerade als Farbträger, Blickfänger und sollten dies auch bleiben, den Raum nicht dominieren. Fragen Sie sich auch, ob eine neue Farbe gleich in jedem Raum einziehen darf, probieren Sie aus. Entdecken Sie, wie Violett gerade Silber und Glas zum Leuchten bringt, und je nach Grundmaterial für Opulenz (Seide, Samt, Lack) oder Natürlichkeit (Leinen, Baumwolle, matte Oberflächen) sorgt.

 

 

Noch größere Veränderungen

 

Violett darf einen Raum sowie die Atmosphäre auch gerne dominieren. Violette hat sich längst von einer Akzentfarbe zu einer Farbe entwickelt, die die Atmosphäre ganz allein gestalten kann.

 

Wenn Sie daher größere farbliche Veränderungen wünschen, lassen Sie sich von einem Farbspezialisten oder Inneneinrichter beraten. Dieser eruiert, angefangen von einer Bestandsaufnahme Ihrer Räume, Möbel und Accessoires sowie Ihres Stils, wo Sie mit Ihrer Einrichtung  „hin möchten“, wie Sie sich das Ergebnis vorstellen, wie Sie sich darin fühlen möchten.

 

Ein Einrichtungs- und Farbkonzept schließt daher noch vorhandene Bodenbeläge, Wandfarben, Vorhänge, Möbel, Sitzpolster sowie die Farbe Ihrer Türen und Fenster etc. mit ein.

Ein Tipp zum Schluss – Für alle farbigen Veränderungen gilt

 

Grundsätzlich, ob es sich um Accessoires, Polsterstoffe, Möbel, Wandfarben etc. handelt: Prüfen Sie die Farben und Farbmuster stets bei Tageslicht als auch bei Kunstlicht. Am besten in Ihrer Wohnsituation zu Hause. Beachten Sie auch, dass Farben sich in der Regel durch UV-Licht verändern. Bei Wandfarbe empfehle ich mehrere Probeanstriche in unterschiedlicher Farbintensität Ihres Wunschtones, großflächig (ca. 1 Quadratmeter) aufgebracht.

 

Diese Probeanstriche lassen Sie mehrere Tage sowohl bei Tageslicht als auch abends auf sich wirken bevor Sie eine Entscheidung für den richtigen Farbton fällen. SCHÖNER WOHNEN  bietet für die gleichnamigen Farben kleine Farbtöpfe an, die kostengünstige Probeanstriche ermöglichen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Experimentieren. Welche ist Ihre Lieblingsfarbe des Jahres?

MARTINA VELMEDEN

Personal Branding für Lebens(t)räume

Als Interior Stylistin und Einrichtungsexpertin entwickle ich seit 18 Jahren Konzepte für persönliche Lebens(t)Räume – Räume mit einer einzigartigen Handschrift – einem Personal Branding.

Lassen Sie uns in einem unverbindlichen, kostenfreien ERSTGESPRÄCH gemeinsam herausfinden, wie ich Sie bei der Entwicklung Ihres Personal Brandings unterstützen darf.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht. Martina Velmeden

More Posts - Website - Google Plus