Wie Sie Weihnachten entspannt in 4 Wochen vorbereiten | Dritte Woche

Was ist Ihr aktueller Modus? Anspannung oder Entspannung? Muße oder genervt sein? Vorfreude oder „Hoffentlich ist der Spuk bald wieder vorbei“?

 

Vor Weihnachten noch Muße zu haben, und wenn es nur dafür ist, die Dekorationen in der Nachbarschaft zu genießen oder bewusst den Duft des frischen Tannengrüns vor den Blumenläden einzuatmen, ist sicher eine Kunst. Aber eine, die man/frau erlernen kann.

 

Wer klassisch feiern möchte und am 24. noch all seine Energie braucht, den unterstütze ich mit meiner 4-teiligen Planungshilfe. Hier der 3. Teil…

Halbzeit – In 14 Tagen ist bereits Weihnachten!

 

Wenn Sie in Gedanken den Satz weiterspinnen mit…„Ja, und in 17 Tagen ist der Spuk wieder vorbei“, dann liegt das möglicherweise an der Hektik, die Sie gerade jetzt zu spüren bekommen.

 

Damit sich die etwas minimiert, sollte jeder selbst entscheiden, wie perfekt er etwas haben möchte, und wo er gerne das ein oder andere auslässt. In jedem Fall unterstützt Sie eine gute Wochenplanung bei den Vorbereitungen, die dann ganz nebenbei auch noch für Muße sorgen.

Am besten lesen Sie in meinem ersten und zweiten Teil dieser Serie, was Sie kurzfristig noch nachholen können, oder einfach überspringen, und weiter geht es dann auch schon mit den Weihnachtsvorbereitungen in der Woche 3:

WEIHNACHTSVORBEREITUNGEN WOCHE 3

 

  • Weihnachtsbaum diese Woche kaufen, oder zumindest bestellen. Ein paar Zentimeter vom Stamm absägen und 24 Stunden im Keller oder auf dem Balkon ins Wasser stellen, damit er lange grün bleibt und nicht gleich nadelt. Ich unterstütze gerne ortsansässige Baumschulen. Dort suchen Sie sich Ihren Baum aus, der meist frisch für Sie geschlagen wird. Baumständer gleich mitnehmen, dann wird der Stamm  daran angepasst und Ihnen mit dem Baum bequem angeliefert
  • Baumständer kaufen, wenn der alte ausgedient hat – ein kippender Baum macht sich in einem Weihnachtsfilm dann doch besser als in der Realität, oder?
  • Weihnachtsmusik sichten und ggf. neue Musik besorgen. Ich mag schon in der Adventszeit das Weihnachtsoratorium von J.S. Bach als Hintergrundmusik. Die für mich abwechslungsreichste Mischung an Weihnachtsmusik am Heiligen Abend ist im Radio, bei Radio FFH! Musik vom Feinsten bis Mitternacht. Und das Besondere: vom Chef des Senders, Hans-Dieter Hillmoth, seit 20 Jahren persönlich moderiert. Für jeden ist etwas dabei, und ich entdecke jedes Jahr neue Lieder! Seitdem bin ich alle Jahre wieder eine treue Hörerin! Sehr zu empfehlen!
  • Restliche Räume, Fenster, Treppen und Türen dekorieren, wenn nicht schon geschehen. In der Regel genügen frische Zweige und schlichte rote Bänder. Vor Jahren war ich in der Vorweihnachtszeit in den USA in Charlotte. Es war weder das Wetter vorweihnachtlich, noch meine Stimmung, was sicher an den grünen Wiesen und den milden Temperaturen lag. Doch als ich mir einige Stunden Zeit nahm, um durch die gepflegten Villenviertel zu laufen, holte ich mir tausend Ideen für klassische Weihnachtsdekorationen – die natürlich an den dortigen weißen Holzhäusern mit den für die Südstaaten typischen Veranden umwerfend aussahen: Kränze, Bäumchen und dicke rote Schleifen. Fast alle Häuser waren schlicht geschmückt – durchgängig grün und rot. Viertel für Viertel.
  • Wenn Sie mit Silber tafeln möchten – Silber checken und ggf. aufpolieren. Mehr dazu in meinem Artikel über Silberpflege
  • Geschenke, die per Post geschickt werden müssen, bruchsicher verpacken und am besten morgens zur Post bringen. Sie sparen sich so viel Zeit, denn ab dem frühen Nachmittag wird es schon hektischer und die Schlangen am Schalter deutlich länger.
  • Denken Sie an Batterien, Speicherkarten und Akkus für die Feiertage, damit alle Geräte einsatzbereit sind.
  • DVD’s für Ihre Kinder bestellen. Astrid Lindgren ist etwas für Jung und Alt oder mal wieder Kevin allein in New York ansehen – ein modernes Weihnachtsmärchen, das im wirklich schönsten Spielzeugladen der Welt spielt – bei FAO Schwarz
  • 2. Hälfte der Weihnachtspost schreiben und am Ende der Woche erste und zweite Hälfte versenden. Denken Sie auch an ein ausgewähltes Motiv für Ihre Briefmarken!
  • Unbedingt den Weihnachtsbraten vorbestellen, also Gans & Co.
  • Wie ist die Menüfolge an den Feiertagen? Muss etwas bestellt werden? Kann einer Ihrer Gäste einen Gang vorbereiten und Sie damit unterstützen? Welche Getränke passen dazu?
  • Zwei Einkaufslisten machen:
    • Erste Liste: Haltbares und zu Bestellendes
    • Zweite Liste: Frisches
  • Haltbares schon jetzt besorgen (Achtung: ist noch genug Platz in Ihrem Tiefkühlfach?). Die frischen Zutaten ein bis zwei Tage vorher einkaufen. Tipp: gerade türkische Gemüse- und Obsthändler oder Ihr Stammhändler auf dem Wochenmarkt sind gerne dazu bereit, Frisches für Sie zur späteren Abholung zu reservieren oder Sie sogar zu beliefern! Ein Argument, den Morgen des Heiligabends mit mehr Muße zu beginnen.

Wie halten Sie es mit den Vorbereitungen? Alles auf ein Mal, von Jahr zu Jahr gelassener, oder Schritt für Schritt auf mehrere Wochen verteilt?

MARTINA VELMEDEN

Als Interior Stylistin und Einrichtungsexpertin unterstütze ich meine KundInnen mit Konzepten und Entscheidungsvorlagen für die Gestaltung ihrer persönlichen Lebens(t)Räume.

Wie darf ich Sie unterstützen?

Ich freue mich auf Ihre Nachricht. Herzlich, Martina Velmeden

More Posts - Website - Google Plus