Winterliche Grüße aus PARIS – Den Frühling im Gepäck!

Zwei Mal im Jahr treffen sich internationale Fachbesucher auf der Einrichtungsmesse MAISON OBJET in Paris. Das heißt: ein Mal Paris im Winter, wenn vor Notre Dame noch der Weihnachtsbaum steht, und ein Mal im Spätsommer, wenn die Boulevards noch in das satte Grün der riesigen Platanen getaucht sind. SALUT Paris!

Während Sie, so wie ich übrigens auch, den aktuellen Minusgraden bei leider wenigen Sonnenstunden mit Ihrem dicken Daunenmantel trotzen, zeigen ab heute viele kreative Firmen ihre neuen, frischen Einrichtungskollektionen für Frühling und Sommer 2015 auf den internationalen Messen.

Zu Entdecken gibt es alles, was ein Zuhause so richtig behaglich macht: vom Möbelstück über alle denkbaren Textilien bis hin zu Leuchten und den Atmosphäre abrundenden Accessoires.

 

Nicht selten tuscheln sich Fachbesucher (wer hätte es geahnt?) angesichts der Fülle an Inspirationen sogar zu:

Ich würde am liebsten einfach alles zu Hause rausschmeißen, renovieren und mich neu einrichten!

 

Das wohl schönste Kompliment, das eine Messe bekommen kann – die MAISON OBJET, ein Muss für alle Interior Designerzwei Mal im Jahr das Mekka der Kreativen im Bereich Hoteldesign, Heimtextilien, Objekt- und Privateinrichtungen.

 

Zwei Mal im Jahr, das heißt: ein Mal Paris im Winter, wenn vor Nôtre Dame noch der Weihnachtsbaum stehtund ein Mal im Spätsommer, wenn die Boulevards noch in das satte Grün der riesigen Platanen getaucht sind.

Ohne meinen Lieblingsbäcker PAUL würde mir in Paris etwas fehlen. Glücklicherweise ist er an vielen Straßenecken sowie auch auf der Messe und den Flughäfen mit seinen unschlagbar frischen und leckeren Baguettes.

Am liebsten würde ich Sie alle mit nach Paris auf die MAISON OBJET mitnehmen, um dort mit Ihnen den Spirit einzufangen, und Ihnen die Menschen vorzustellen, die leidenschaftlich hinter ihren Marken stehen, und mit Ihren Kollektionen ein Stück dazu beitragen, dass wir auch 2015 behaglich und ästhetisch wohnen.

 

Wie einem Ritual gleich, schaue ich zu allererst immer bei LEXINGTON COMPANY vorbei, einer jung gebliebenen Firma aus Schweden, die im Grunde eine Lebenshaltung für sich ist, und die Sie sicher auch schon kennen.

 

LEXINGTON ist lässig, familiär, unbedingt zeitlos und klassisch, dabei frisch, jugendlich und so präsentiert, als würde gleich einer der Kennedys barfuss vom Strandspaziergang vorbeikommen, und an einem der liebevoll eingedeckten Tische des Stands Platz nehmen.

Für mich ist es, als würde ich ``alte Freunde`` besuchen.

Vom heutigen, ersten Tag der fünftägigen Messe, zeige ich Ihnen ein paar Inspirationen, eingefangen bei herzlichen Gesprächen, leckerem Cappuccino auf einem atemberaubend echt wirkenden Stand, der einem Holzhaus in den HAMPTONS gleicht – der Frühling darf kommen…

Für Lexington ist der Frühling wie eine Wiedergeburt – was angesichts der Wintertage in Skandinavien mit noch weniger Sonnenstunden als in unseren Breitengraden – auch nicht verwunderlich ist. Da ist eine große Sehnsucht nach Leichtigkeit, nach frischen Pastellfarben, natürlichen Materialien und immer auch nach Helligkeit.
Dabei alles nach dem Winter hinter sich lassen? Nein – Tradition ist wertvoll – da bleibt Lexington sich treu – Neues kommt zu bewährten Designs und langlebigen Materialien hinzu – alles passt zusammen – ergibt den typischen Lexington Stil – ein Stil, der sich jedes Jahr neu erfindet.

Frisches Grau in allen Schattierungen und Mustern – drängt sich nicht auf und lässt sich wunderbar mit Unis in allen Farben kombinieren.

Für die Küche bleibt es traditionell rot-weiss-blau

Wer neue Handtücher braucht, ergänzt seine mit dem Bassprogramm, den Standardfarben, gefolgt von stets neuen, dazu passenden Saisonfarben.

Wer noch mehr Lust bekommen hat auf amerikanisches Ostküstenfeeling, findet mehr in meinen zahlreichen Artikeln! Ihnen allen ein wenig frostiges Wochenende! Viele Grüße aus Paris. Salut

Das Beitragsfoto wurde mir, so wie die Fotos der neuen Kollektion freundlicherweise von LEXINGTON zur Verfügung gestellt.

MARTINA VELMEDEN

Personal Branding für Lebens(t)räume

Als Interior Stylistin und Einrichtungsexpertin entwickle ich seit 18 Jahren Konzepte für persönliche Lebens(t)Räume – Räume mit einer einzigartigen Handschrift – einem Personal Branding.

Lassen Sie uns in einem unverbindlichen, kostenfreien ERSTGESPRÄCH gemeinsam herausfinden, wie ich Sie bei der Entwicklung Ihres Personal Brandings unterstützen darf.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht. Martina Velmeden

More Posts - Website - Google Plus