3 BEWÄHRTE PRINZIPIEN FÜR EIN MINIMALISTISCHES SCHLAFZIMMER

Minimalistisches Schlafzimmer

photocredit tinekhome.com

Minimalismus steht für „weniger ist mehr“. Wie geht das denn? Ich lasse weg und hab mehr davon? Heißt weniger nicht Verzicht und Langeweile?

Nur weil Sie es nicht anders kennen muss das Chaos im Schlafzimmer nicht so bleiben

Unordnung und die nervige Suche nach Wichtigem sind Gute-Laune-Killer und Energieräuber. Mal eben Störendes ins Schlafzimmer zu stopfen, oder dort in morgendlicher Hektik alles zu verstreuen, ist keine Lösung.

 

Spätestens abends holt Sie das ein und raubt Ihnen den Rest der noch vorhandenen Energie. Und wenn man das x7 rechnet, müssten sich jetzt gedanklich ganze Klamotten- und Gerümpelhaufen auftun.

 

Wir verbringen im Schnitt 25 Lebensjahre im Bett und beginnen und beenden den Tag meistens im Schlafzimmer. Wer es abends nicht so vorfinden möchte, wie morgens verlassen, muss überlegen, was an dieser lästigen Gewohnheit zu ändern ist.

Die unbequemen Nachrichten vorweg

  • Veränderung? Ja, geahnt haben Sie es ja schon
  • Ja, dafür muss man etwas tun, shortcuts gibt es nicht, aber Tricks
  • Ja, dafür sind ein paar neue GeWOHNheiten und Disziplin nötig….

Hier die guten Nachrichten

Sie können ab diesem Moment optimieren, unabhängig vom Wohnstil

Erste Ergebnisse sind in nur wenigen Minuten sichtbar

Wer dranbleibt merkt sehr schnell –  der tägliche Einsatz ist vergleichbar mit dem Aufwand für 3x Zähneputzen

Das Ergebnis

  • Mehr Energie und Gute Laune
  • Nur noch Dinge, die Sie lieben
  • Mehr Fokus für Wesentliches
  • Sie können abends endlich abschalten ohne das Licht ausmachen zu müssen
  • Ihr Schlafzimmer ist Ihr neuer Lieblingsraum

Und motiviert? Dann geht es los mit der Bestandsaufnahme für meine

3 PRINZIPIEN für MINIMALISMUS im SCHLAFZIMMER

BESTANDSAUFNAHME

  • ein Foto des Raums vom Türrahmen aus machen, wenn das Chaos wieder mal nervt
  • Foto unbedingt ausdrucken
  • Bei einem Kaffee an Ihrem Lieblingsplatz das Minimalismus-Projekt aus dieser gedruckten Perspektive starten
  • was sehen Sie?
  • markieren Sie alles, was Sie stört
  • markieren Sie alles, was Sie aus dem Raum entfernen möchten. Dazu stellen Sie sich bei jedem Gegenstand die Frage ob Sie ihn täglich im Schlafzimmer benötigen
  • Überlegen Sie, wo Bügeleisen, Koffer, Wäscheständer etc. noch Platz hätten…
  • umranden Sie alles, was Sie lieben und gerne benutzen
  • notieren Sie auch gleich, was Ihnen sonst noch dazu einfällt: neue Wandfarbe, neue Vorhänge, Beleuchtung etc. (wird hier nicht weiter vertieft)

1) Das PRINZIP von STAURAUM – für ein minimalistisches Schlafzimmer

Alles braucht (s)einen Ort, sonst gibt es Chaos. Entfernen Sie alle Dinge, die nicht ins Schlafzimmer gehören. Ein Flurschrank ist ein idealer Ort für Sperriges.

Überprüfe Sie, was Sie an Möbeln haben und optimieren Sie STAURAUM durch Möbel mit doppeltem Nutzen, z.B.:

  • Bett mit Schublade
  • Sideboard mit Schublade
  • Nachttische mit Schublade
  • Ordnungshelfer: Kisten und Boxen für Schränke und Schubläden
Minimalistisches Schlafzimmer

photocredit tinekhome.com

2) Das PRINZIP von LEERRAUM – für ein minimalistisches Schlafzimmer

– Schränke und Schubläden sollten maximal zu 2/3 voll sein 

– Oberflächen und Fensterbretter möglichst freihalten

– Arrangieren Sie persönliche Dinge, wie gerahmte Fotos, Bücher etc. in Gruppen

3) Das PRINZIP  von  ROUTINEN – für ein minimalistisches Schlafzimmer

Es ist wie beim Sport: regelmäßiges, kürzeres Training ist besser als nur ein Mal im Monat eine Stunde

Mit täglichen, wöchentlichen und monatlichen Routinen erhalten Sie sich Ihren Gute-Laune-Minimalismus. Wenn es heute nicht geklappt hat, dann probieren Sie es morgen wieder.

Fangen Sie gleich damit an. Meine Checkliste für den Start finden Sie hier zum Download Checkliste-Minimalismus im Schlafzimmer

Alle gezeigten Einrichtungsgegenstände und mehr für ein sinnlich minimalistisches Zuhause finden Sie bei tinekhome

MARTINA VELMEDEN

Interior-Konzepte für persönliche Lebens(t)räume

Als Interior Stylistin und Einrichtungsexpertin entwickle ich seit 18 Jahren Konzepte für persönliche Lebens(t)Räume - Räume mit einer einzigartigen Handschrift - dem Personal Branding meiner KundInnen

Lassen Sie uns in einem unverbindlichen, kostenfreien ERSTGESPRÄCH gemeinsam herausfinden, wie ich Sie bei der Gestaltung Ihrer Räume unterstützen darf .

Ich freue mich auf Ihre Nachricht. Martina Velmeden

More Posts - Website - Google Plus